+49 30-22 05 6 44 05 office@petsdeli.de

Banane für Hunde und Katzen ist eine gesunde Ergänzung des Speiseplans.

Bananen zählen mittlerweile zu den beliebtesten Obstsorten bei Mensch und Tier. Dabei kennen wir Europäer die Südfrucht noch gar nicht so lang! Erst zum Ende des 19. Jahrhunderts fand die Banane ihren Weg aus ihrer Heimat Asien zu uns. Ihr Siegeszug ist jedoch leicht zu erklären: Sie schmeckt nicht nur gut, sondern überzeugt auch durch viele gesunde Inhaltsstoffe. Wir haben für Sie zusammengefasst, warum die gelbe Frucht auch bei unseren Hunden und Katzen einen Stammplatz im Napf verdient hat.

Reich an Vitaminen und gut für die Verdauung

Die tropische Frucht ist ein besonders guter Lieferant für Vitamine der B-Gruppe. Diese Vitamine können Haut und Fell gesund halten und die Verdauung unterstützen. Auch der Kohlenhydrat-, Blut- und Fettstoffwechsel im Körper von Vierbeinern kann vom Vitamin-B-Komplex positiv beeinflusst werden. Die Banane ist außerdem reich an Mineralstoffen wie Kalium und Magnesium, die wiederum wichtig für die Gesundheit der Knochen, Muskeln und Nerven sind.

Bananen sättigen und liefern viel Energie in Form von Kohlenhydraten, weshalb sie besonders für aktive Tiere eine gute Wahl sind. Aus diesem Grund sollte man bei übergewichtigen Tieren aber darauf achten, dass die süße Frucht in die tägliche Futtermenge mit eingerechnet wird. Auch bei Durchfallerkrankungen können Bananen helfen, da sie den Verdauungstrakt beruhigen und eine stopfende Wirkung haben.

So schmeckt sie am besten

Wenn Sie Ihrem Tier mit einer Banane etwas Gutes tun möchten, sollten Sie folgende Punkte beachten:

  • Entfernen Sie die unverdauliche Schale vor dem Verfüttern.
  • Verfüttern Sie die Frucht im überreifen Zustand, da sie dann besser verdaulich ist.
  • Auch getrocknet schmeckt sie dem Vierbeiner gut –  zum Beispiel im Pets Deli-Früchtemix für Hunde und für Katzen.

Außerdem ist die Darreichung in pürierter Form sehr empfehlenswert, denn so kann Ihr Vierbeiner das Obst leichter verdauen und die enthaltenen Nährstoffe besser verwerten. Ein hochwertiges Öl wie zum Beispiel Lachs– oder Leinöl unterstützt zusätzlich die Aufnahme fettlöslicher Vitamine. Integrieren Sie die Banane einfach und regelmäßig in die Ernährung Ihres Vierbeiners – zum Beispiel in Form unseres Frische-Menü Alaska-Seelachs mit Karotte & Banane für Hunde und für Katzen.

Wussten Sie’s schon? Die Redewendung: “Das ist mir Banane!”, kommt aus dem Türkischen! Dort bedeutet bana ne nämlich so viel wie “es ist mir egal”.

 

fuerhunde   fuerkatzen

Pets Deli Banner

Kommentare (0)