Sie wollen die Gesundheit ihrer Katze stärken?

Entdecken Sie unsere Früchte für Katzen

Ideal angepasst an die speziellen Bedürfnisse Ihrer Katze
Notwendige Früchte als artgerechte Nahrungsergänzung
Fördert die Gesundheit & stärkt das Immunsystem ihres Vierbeiners
Mehr erfahren

Die beliebtesten Früchte für Katzen

Ob aus dem heimischen Obstgarten oder aus den Tropen – viele Obstsorten können in eine ausgewogene (Barf-)Katzenernährung integriert werden und für die Extraportion Energie und Vitamin sorgen.

Äpfel sind als heimische Obstsorte einfach und günstig zu kaufen. Sie können roh und in kleinen Mengen problemlos verfüttert werden, zum Beispiel im Katzenfutter oder als Belohnung zwischendurch. Hier sollten Tierhalter zu süßlichen Apfelsorten greifen, da diese eine höhere Akzeptanz haben. Die Frucht hat mit circa 85 Prozent einen hohen Wasseranteil. Das kann bei Katzen ein besonderer Vorteil sein, da sie von Natur aus zu wenig trinken. Dazu sind Äpfel reich an wasserlöslichen Vitaminen wie Vitamin C und Pektin, welches Giftstoffe im Darm binden kann. Sie sollten allerdings keine großen Mengen an Äpfeln verfüttern, da das die Kotkonsistenz der Katze beeinflussen kann.

Bananen schmecken den Tieren meist nicht nur ausgezeichnet, sondern sind auch reich an Vitaminen der B-Gruppe. So kann die Südfrucht die Gesundheit von Haut und Fell verbessern sowie den Kohlenhydrat-, Blut- und Fettstoffwechsel im Körper von Vierbeinern unterstützen. Darüber hinaus sind die enthaltenen Mineralstoffe Magnesium, Kalium und Zink wichtig für starke Knochen, Muskeln und Nerven. Bananen sättigen zudem gut, liefern Energie in Form von Kohlenhydraten und können eine beruhigende Wirkung auf den Verdauungstrakt haben.

Mangos würden zwar in der freien Natur höchstwahrscheinlich nicht auf dem Speiseplan von Katzen stehen – die säurearme Frucht ist aber trotzdem eine gut geeignete Quelle für Vitamin C und Vitamin E, welche sich positiv auf die Abwehrkräfte und den gesamten Organismus der Tiere auswirken können. Die säurearme Frucht ist zudem sehr gut verdaulich. Mehr noch: Sie kann sogar Verdauungsbeschwerden lindern und Reizdarm oder Verstopfung vorbeugen.

Diese Fruchtsorten sind giftig für Katzen
Generell sollten Sie auf das Verfüttern von Steinobst wie zum Beispiel Pflaumen, Pfirsiche und Aprikosen verzichten, da diese Fruchtarten giftig sein können. Denn: Sie enthalten Stoffe, aus denen im Organismus von Vierbeinern giftige Blausäure freigesetzt wird. Auch Avocado oder Macadamia-Nüsse sind giftig, da diese Pflanzen Toxine enthalten, die dem Herzmuskel schaden und zu Atemnot, Husten oder Ödemen führen können. Auch bei Fruchtgemüse wie Aubergine und Tomate ist Vorsicht geboten, denn: In unreifer und grüner Form zählen diese zu den Giftpflanzen!

Generell gilt: Katzen benötigen nur einen geringen Anteil an Obst in ihrer Ernährung. Füttern Sie also wohldosiert und vergewissern Sie sich lieber vorher, dass das Obst nicht giftig für die Tiere ist.

Früchte in den Speiseplan integrieren
Früchte für Katzen können also (in geringen Mengen) durchaus gut für Ihre Vierbeiner sein. Sie können die Verdauung unterstützen und liefern viele Vitamine wie Vitamin C, E und B-Komplex. Außerdem bringen sie etwas Abwechslung in die Katzenernährung. Besonders in pürierter Form und kombiniert mit rohem, saftigem Muskelfleisch im Katzenfutter sind Früchte ein großer Genuss für Katzen. Vielen Tierhaltern ist das Barfen, also das Füttern mit rohem Fleisch, allerdings zu kompliziert und aufwändig. Hier bietet Pets Deli die Lösung: Die tiefgefrorenen Frische-Menüs enthalten neben rohem Muskelfleisch auch einen Teil des gesunden Obst und Gemüse, der maximal fünf Prozent der Portion ausmacht. So finden Sie bereits fertig vorportionierte Frische-Menüs in Sorten wie Hirsch mit Apfel und Kürbis oder Alaska-Seelachs mit Banane im Sortiment. Die Menüs müssen nach dem Auftauen lediglich mit dem Mineral-Mix für Katzen sowie einem der hochwertigen Öle von Pets Deli kombiniert werden – schon ist für eine ausgewogene Mahlzeit mit allen wichtigen Vitaminen und Mineralien gesorgt!

Entdecken Sie alle unsere Produkte

Für Katzen

Beratung

030 - 220 56 44 05

Mail

office@petsdeli.de

Chat

Sprechen Sie uns an

Geschäfte

Hier erhalten Sie Pets Deli

Unsere Zahlarten

Question
Hilfe