Dürfen Hunde Avocado essen?

header hunde avocado

Ist Avocado für Hunde gesund und wie viel davon macht einen Hund krank? Als Superfood hat sich Avocado längst einen Ruf bei uns Zweibeinern gemacht. Aber wie sieht es bei Hunden aus - Wir erklären dir, wie es um die grüne Frucht bei Hunden steht.

01.06.2022

Können Hunde Avocado essen?

Nicht alles, was der Magen von uns Zweibeinern verträgt, ist auch für den Hundebauch geeignet. Einige unserer Leibspeisen sind für unsere Hunde sogar giftig, können schon in den kleinsten Menschen zu Vergiftung mit Lebensgefahr führen und der →Gesundheit deines Hundes ordentlich an den Kragen gehen.

So verhält es sich auch mit der grünen Beerenart: Avocados sind für Hunde giftig - und haben somit auf jeden Fall nichts im Napf deiner Fellnase verloren.

hunde avocado giftig

Warum sind Avocados für Hunde giftig?

Wenn also die Frage danach aufkommt, warum Hund keine Avocados essen dürfen, liegt die Antwort wahrhaftig "im Kern" der Sache. Avocados enthalten den sogenannten Stoff Persin, welcher bei Hunden zu Schäden am Herzmuskel und somit zum Herzstillstand führen kann. Hinzu kommt ein enorm hoher Fettgehalt und der Kern in der Mitte, der den höchsten Gehalt an Persin aufweist und prädestiniert dafür ist, verschluckt zu werden. Auch, wenn im Fruchtfleisch der Avocado weniger Persin enthalten ist, sollte hier Vorsicht walten.

Du magst es gerne grün im Napf? Mit Pets Deli GREEN bietest du deinem Vierbeiner eine besonders nachhaltige Alternative - denn Insektenprotein schont unsere Umwelt und ist auch geschmacklich bei Hunden sehr beliebt.

Wie viel Avocado macht einen Hund krank?

Wie bei den meisten →Lebensmitteln, die für Hunde giftig sind, macht die Menge den Unterschied. In keinem Fall solltest du deinem Hund aus freien Stücken Avocado füttern. Hat er sich jedoch mal dein Brot vom Tisch gemopst, das du liebevoll mit Avocadoscheiben bestückt hast, kommt die Frage nach der Menge auf, ab der die Avocado wirklich toxisch auf deinen Hund wirkt.

Kranker Hund beim Tierarzt

So fütterst du richtig!

Erhalte jetzt unseren kostenlosen Futterguide direkt per Email

Mit deiner Anmeldung stimmst du unseren Datenschutzbedingungen zu.
Du kannst dich jederzeit wieder abmelden.

Dabei gilt, das kleine Mengen des Fleisches, wie in etwa eine Scheibe, weniger schlimm für deinen Hund sind. Eventuell grummelt ihm davon der Bauch und er hat Schwierigkeiten bei der Verdauung. Sollte er jedoch eine ganze Hälfte oder sogar die ganze Frucht vertilgt haben, solltest du umgehend tierärztlichen Rat aufsuchen und deinen Vierbeiner untersuchen lassen. Das Verschlucken oder Fressen des Kerns kann innerhalb kurzer Zeit zu Atemnot, Zittern, Erbrechen, Durchfall und starkem Schwächeln führen. Hier ist jede Minute gefragt.

Beobachtest du, dass dein Hund unruhig ist, Schmerzen hat und etwas ganz und gar nicht stimmt, kontaktiere bitte umgehend deine*n Tierärzt*in. Wichtig: Versuche in keinem Fall, deinen Hund selbst zum Erbrechen zu bringen.

Brauchen Hunde ungesättigte Fettsäuren?

Die Avocado ist bei uns Menschen nicht zuletzt durch ihren Reichtum an ungesättigten Fettsäuren als gesundes Lebensmittel so beliebt. Auch Hunde sind für ein gesundes Immunsystem und den Zellaufbau auf die sogenannten essenziellen Fettsäuren angewiesen- weswegen für viele der Gedanke naheliegt, dass auch Avocado unseren Vierbeinern zugutekommen kann.

Napf mit Obst, Gemüse, Fleisch, Ei, Hüttenkäse und weiteres

Auch, wenn der Gedanke nett ist: Avocados sind und bleiben giftig für Hunde. Unsere Fellnasen werden durch andere Lebensmittel und vor allem durch ihr →gesundes Futter mit ausreichend ungesättigten Fettsäuren versorgt.

Wusstest du, dass insbesondere Lachs mit wichtigen Omega-3-Säuren glänzt? Weil wir das wissen, haben wir für deine Fellnase unser unwiderstehliches →Nassfutter "Lachs mit Reis, Erbsen und Kartoffeln" entwickelt, das bei den Fellnasen ein absoluter Hit ist.

IMG 1930
Lena Mischok