Wurst an Katze füttern: Ungesund oder leckerer Snack?

Verschiedene Wurstsorten auf Platte

Die Katze mit Wurst verwöhnen - ist das so gesund? Erfahre, ob du deiner Katze Wurst geben darfst oder besser nicht.

18.07.2022

Dürfen Katzen Wurst essen?

Du schmierst dir in der Küche ein leckeres Wurstbrot und sofort schmiegt sich deine Katze schnurrend um deine Beine. Katzen sind Fleischfresser, deswegen kann so ein kleines Stückchen Salami oder Geflügelwurst ja nicht schaden? Nun, deine Mietz wird nicht direkt den Löffel abgeben, wenn du ihr ein Stückchen von deiner Wurst reichst, aber gesund ist es auch nicht.

Darf meine Katze Schinken, Salami oder Leberwurst essen?

Genau wie →Käse ist Wurst für Katzen nicht direkt giftig, aber auch nicht gerade gesund. Wurstwaren wie gekochter oder geräucherter Schinken, Salami, Geflügelaufschnitt oder Leberwurst enthalten viel Salz, was für einen Katzenmagen nicht gerade geeignet ist. Auch die ungesunden Fette sowie Zusätze zur Verbesserung von Geschmack und Haltbarkeit sind der Katzengesundheit nicht zuträglich. Hat deine Katze mal zu viel Wurst genascht, kann sie Erbrechen oder →Durchfall bekommen. Stelle in solchen Fällen auf jeden Fall sicher, dass sie genug trinkt.

Katze frisst aus Napf und schleckt das Maul

Was dürfen Katzen fressen, was besser nicht? Wurst sollte im Napf deiner Mietz auf jeden Fall eine Ausnahme darstellen!

Das heißt: Gibst du deiner Katze ein Stückchen deiner Wurst ab, wird sie es dankend fressen. Zur Gewohnheit sollte es aber nicht werden. Die Frage ist auch, wieso du der Katze einen ungesunden Snack geben solltest, wenn es viele bessere und artgerechtere Alternativen gibt?

Welche Wurst darf man Katzen geben?

Rohes und mageres Rinder- oder Hühnerfleisch ist eine leckere Belohnung für deine Katze und darf gerne mal für deinen Stubentiger abfallen. Achte dabei auf die Frische des Fleischs!

Eine weitere Ausnahme stellt sogenannte BARF-Wurst dar. Dabei handelt es sich um speziell für die Fütterung von Katzen hergestellte Wurst. In der Regel sind darin verschiedenes Fleisch und etwas Obst oder Gemüse enthalten. Gewürze findest du in einer speziellen Wurst für Katzen nicht. Achte bei solchen Produkten immer darauf, dass auch keine Zusätze wie Zucker, Getreide, Aroma- oder Farbstoffe enthalten sind.

Du möchtest frisches Fleisch füttern? Mit unseren BARF-Frische-Menüs für Katzen kannst du deine Mietz unkompliziert und hochwertig versorgen. Einfach Tüte auf, Öl und Mineralmix dazu und fertig ist das besondere Menü für deinen Liebling!

Welche Wurst ist giftig für Katzen?

Auf rohes Schweinefleisch wie →Hackfleisch beispielsweise solltest du bei deiner Katze gänzlich verzichten. Schweinefleisch zählt für Katzen zu den →giftigen Lebensmitteln. Der Grund dafür ist, dass die Fütterung von rohem Schweinefleisch zu einer Infektion mit dem Aujeszky-Virus führen kann. Eine solche Infektion endet für Katzen in den meisten Fällen tödlich. Auch für Rohwurstwaren aus Schwein, die nicht komplett durchgegart wurden, besteht dieses Risiko und sollten nicht gefüttert werden.

Undine Tackmann
Undine Tackmann