210527-header-umwelt-mobile
Nachhaltig leben mit Hund und Katze
Das geht!? Klar - und wir zeigen dir, wie!

5 Tipps für ein nachhaltiges Leben mit Hund und Katze

Mülltrennung, Plastik einsparen, nur aus Glasflaschen trinken...für dich gibt es im Alltag jede Menge Dinge, die du für den Klimaschutz tun kannst. Aber die Umwelt schonen und nachhaltig leben mit deinem Vierbeiner? Sowas geht? Klaro!

Mit unseren 5 Tipps für ein umweltbewusstes Handeln als TierbesitzerIn gelingt es dir ganz bestimmt, euren gemeinsamen ökologischen Fußabdruck kleiner zu halten.

Grüner schlafen

1. Der recycelte Schlafplatz

bubble-hund-korb

Dein Vierbeiner liebt es, sich in auf seinem Lieblingskissen einzukuscheln und den ganzen Tag in der Sonne zu dösen? Das gibts auch in umweltschonend! Viele Hersteller setzen bei der Produktion auf nachhaltige Materialien und recycelten Rohstoffen - inzwischen gibt es solche Kissen sogar aus PET-Flaschen. Modern, super kuschelig und ziemlich klimaschonend. 

Wenn du sparen willst und selbst noch Material über hast, kannst du auch selbst Hand anlegen und deiner Samtpfote oder Fellnase einen Liegeplatz nähen. Dazu kannst du alte Stoffreste mit z.B. löchrigen Socken und nicht mehr gewollter Kleidung füllen und gut verschließen. Fertig ist das Kuschelkissen.

Für das kleine oder große Geschäft

2. Die nachhaltige Toilette

Katze Benefits Vital

Auch mit der Wahl der Katzenstreu beginnt der Umweltschutz. Materialien wie Getreide, Holz oder Mais gelten als nachwachsende Rohstoffe und sind zu 100% biologisch abbaubar. Ist deine Katzenstreu aus Betonit, weißt du, dass es wohl kaum so ökologisch ist wie eben ein natürlicher Rohstoff. Der Vorteil solcher Streu ist auch, dass es viel leichter ist und so auch komfortabler für dich als KatzenbesitzerIn.

Als HundehalterIn bist du verpflichtet, die Hinterlassenschaften deines Vierbeiners zu beseitigen. Sie sind so alltäglich wie auch simpel: Die Kotbeutel. Es gibt sie in verschiedenen Farben und Materialien - leider greifen die meisten Herrchen und Frauchen aber immer noch auf die Standard-Tüte zurück. Nachhaltiger ist es in diesem Fall ein abbaubarer, wasserlöslicher Beutel, den du guten Gewissens entsorgen kannst.

Unsere umweltfreundlichen Kotbeutel für unterwegs

Kotbeutel
in 100% biologisch abbaubar und wasserlöslich
Jetzt shoppen
Nachhaltig spielen

3. Das Lieblingsspielzeug selber basteln

Bubble-Hund-Yoga

Welche Marke, ob neu oder alt - das ist deinem Liebling ganz egal. Dass sich deine Katze lieber mit einem leeren Karton und einer Klopapierrolle beschäftigt als mit der elektrischen Katzenangel, zeigt dir: Selbstgebastelt kommt am besten. Eierbecher oder eben eine leere Klopapierrolle zum Verstecken von Futter eignen sich besonders gut. Daraus kannst du eine Art Parcours bauen. Damit sparst du nicht nur Geld, sondern upcycelst auch alte Gegenstände!

Für deinen Hund nimmst du einfach eine alte Socke zur Hand und stopfst den Bereich an den Zehen mit so vielen weiteren Socken voll, bis die Socke eine Art großen Kugelkopf bekommt. Ziehe nun zwei Socken über die Kugel und schnüre dann so fest es geht ein Kordelband unterhalb der Sockenkugel zusammen. Schneide den Rest unter der Kugel in gleich große Streifen. Flechte immer drei Streifen zusammen und binde unten daraus einen Knoten, damit das Spielzeug länger haltbar ist. Fertig ist der Wurf-Tintenfisch!

Umweltschutz beginnt im Napf

4. Nachhaltig Futter einkaufen

Soll ich oder soll ich nicht?

Beim Futterkauf gibt es einige Punkte, die die Ernährung deines Vierbeiners umweltfreundlicher gestalten können. Für das Nassfutter gilt: Ist die Dose aus einem nachhaltigen und recycelbaren Material? Trockenfutter gibt es teilweise schon in sogenannten Unverpackt-Läden zu kaufen. Du bringst dafür einfach einen eigenen Behälter mit und füllst dir die gewünschte Menge ab. Ganz ohne Verpackungsmüll! 

Falls du das Futter für deine Liebling im Internet bestellst, gibt es auch ein paar Dinge zu beachten. Setzt der Shop auf klimafreundliche Transporte? Das ist wichtig, weil jede Bestellung einen gewissen Transportweg zurücklegt und somit Emissionen verursacht. Wie sieht es bei den Materialien für die Verpackung aus? Es gibt viele Punkte, auf die du bei dem Shop deines Vertrauens in Sachen Nachhaltigkeit achten kannst.

UNSERE UMWELTTHEMEN

Weißer Hund springt über die Wiese
Unsere Liebe zur Umwelt
Unser Beitrag für einen grünen Planeten!
Jetzt mehr erfahren
bubbles-hund-am-meer
Wir unterstützen Klimaprojekte
Der Wald- und Meeresschutz liegt uns sehr am Herzen.
Jetzt mehr erfahren
Pets Deli Green Sortiment für Hunde
Pets Deli Green
Unsere Green Line ist zu 100% klimaneutral!
Jetzt mehr erfahren
Auf die Räder und los!

5. Ausflüge mit dem Rad statt mit Auto

bubble-auto

Kofferraum auf, Hund rein, Türen zu und ab gehts an den See? Fast! An nicht zu heißen Sommertagen schont es die Umwelt enorm, wenn du Fahrrad statt Auto fährst. Die CO2-Emissionen liegen beim Radfahren bei 0, deine Fellnase kann sich ordentlich auspowern und auch du tust deinem Körper was Gutes. Dein Vierbeiner ist zu klein, krank oder zu alt, um mehrere Kilometer neben dir herzulaufen?

Auch dafür gibt es eine Lösung. Fahrradkörbe speziell für Hunde lassen sich einfach installieren und halten bis zu 8 kg aus. Auch ein Anhänger für das Rad kann sich bei älteren oder kranken Hunden lohnen. Du investierst einmalig etwas mehr, tust aber längerfristig was für deine Umwelt. Nichts wie ab aufs Rad mit dir!

Es gibt immer was zu tun

Der Schutz von Klima und Umwelt ist keine Eintagsfliege. Deswegen ist es wichtig, dass wir alle unseren Beitrag leisten, wann immer es möglich ist. Falls du noch mehr Tipps und Anregungen brauchst, gibts hier noch ein paar Ideen:

🌱 Kratzbäume aus natürlichen Materialien

🌱 Leckerlis selber backen

🌱 einen →Veggie-Day pro Woche für deinen Hund

🌱 Bürsten aus Holz verwenden

🌱 Katzengras und Katzenminze selber anbauen

🌱 größere Dosen und Futtersäcke statt kleine