Gesunde Knolle: Dürfen Hunde Süßkartoffel essen?

Aufgeschnittene Süßkartoffel auf Brett

Dürfen Hunde Süßkartoffeln essen? Erfahre, wieso das orangefarbene Gemüse so gesund ist für deinen Vierbeiner und wie du es richtig zubereitest.

09.12.2021

Süßkartoffel - das Superfood für deinen Hund

Sie ist lecker, sie ist orangefarben, sie ist gesund - die Süßkartoffel. Bereit dafür, ihren Siegeszug in deine Küche anzutreten und langweiliges Essen für deine Fellnase nachhaltig zu verändern! Neben ihrem einzigartigen Geschmack enthält sie viele Nährstoffe. Warum sie einen festen Platz in einer →gesunden Ernährung deiner Fellnase verdient, erfährst du hier.

Was macht die Süßkartoffel so gesund für deinen Hund?

Die amerikanische Gesundheitsbehörde hat die Süßkartoffel erst kürzlich zum gesündesten Gemüse erklärt. Bei einem Ausgangswert von 100 erreicht die →normale Kartoffel schon 83. Die Süßkartoffel erzielt sagenhafte 186 Punkte, glänzt mit einem hohen Gehalt an Nährstoffen und ist eine ausgezeichnete Kohlenhydrat- und Ballaststoffquelle. Entwarnung für die →Moppelchen unter uns: Das Superfood kommt dabei ganz ohne Fett aus.

Napf mit Obst, Gemüse, Fleisch, Ei, Hüttenkäse und weiteres

Vor allem beim BARFen wird viel frisches Gemüse und Obst verfüttert. Dabei gilt es jedoch einiges zu beachten.

Antioxidantien für die Gesundheit

Die Knolle der Süßkartoffel liefert deiner Fellnase eine Reihe wichtiger Antioxidantien und Proteine, die freie Radikale im Körper bekämpfen. Zudem steigern sie die Aktivität des im Körper enthaltenen Antioxidants Glutathion in hohem Maße, der besonders wichtig für die Gesunderhaltung des Organismus ist.

Antioxidantien haben darüber hinaus eine unterstützende Wirkung gegen Zellschäden - aktuelle Forschungen zeigen, dass sie aktiv gegen Krebszellen kämpfen können.

Volle Power gegen Diabetes

Wenn dein Vierbeiner →Erkrankungen an der Bauchspeicheldrüse hat, dann weißt du wahrscheinlich, dass auch Hunde Probleme mit dem Blutzuckerspiegel bekommen können. Der in der Schale der Süßkartoffel enthaltende Stoff Caiapo stabilisiert und reguliert nachweislich den Blutzucker deiner Fellnase und wirkt sich positiv auf die Cholesterinwerte aus. So viel geballte Power darf in keinem Napf fehlen!

Brauchst du ein bisschen Inspiration bei der Zusammenstellung eines schmackhaften Menüs für deinen Vierbeiner, überrasche ihn doch mit einem unserer leckeren BARF Frische-Menüs, in denen wir auf die Kraft der Süßkartoffel setzen!

Für Einsteiger & Zeitsparer! Unsere Komplett-Menüs sind deine beste Wahl. Vollwertig & sofort im Napf!

Wie füttere ich Süßkartoffeln richtig?

Theoretisch dürfte dein Hund Süßkartoffeln auch roh fressen, für eine bessere Bekömmlichkeit solltest du sie aber vorher kochen. Die Schale der Knolle ist ungefährlich und kann mitgegessen werden. Achte darauf, dass du die gekochte Süßkartoffel vorher abkühlen lässt und erst dann deinem Vierbeiner servierst. Angepasst an die Tagesration an Nährstoffen für deinen Hund, spricht nichts dagegen, dass dein Liebling täglich Süßkartoffel frisst.

Hund mit Napf mit Fleisch und Gemüse

Süßkartoffel ist eine gesunde und leckere Ergänzung im Napf deines Vierbeiners. Durch ihren süßlichen Geschmack fressen viele Hunde gern die orangefarbene Knolle!

Kartoffel ist nicht gleich Kartoffel

Pellkartoffel, Bratkartoffel, Süßkartoffel - nicht ganz! Anders, als der Name es vermuten lässt, hat die Süßkartoffel nur wenig mit unserer üblichen Kartoffel gemeinsam. Beide wachsen unter der Erde - und das war’s auch schon.

Süßkartoffeln gehören zu den Windengewächsen, die in tropischen Regionen vorkommen. Ihre Knollen können bis zu 30 cm groß werden - während die Gartenkartoffel gerade mal auf Chihuahua-Größe kommt, wachsen in Südamerika regelrechte Dackel-Superknollen. Auch im Geschmack haben die beiden nicht viel gemeinsam, die Süßkartoffel besticht nämlich mit einer fruchtig-süßen Note.

IMG 1930
Lena Mischok