Unsere Liste der gefährlichsten Hunderassen

header gefaehrliche hunderassen

Vorsichtig bissig! Diese Vierbeiner zählen zu den gefährlichsten Hunderassen.

05.04.2022

Liste der gefährlichsten Hunderassen

Unabhängig von der Rasse benötigt jeder Hund eine gute Erziehung und eine artgerechte Auslastung. Denn auch in den "gefährlichsten Hunderassen" steckt das Potenzial eines treuen und liebevollen Freundes, Helfers oder Beschützers. Und wie es für jeden Topf einen Deckel gibt, so gibt es auch für jede Hunderasse ein passendes Zuhause. Deswegen sollten →diese Rassen nur von erfahrenen Hundebesitzer*innen gehalten werden, welche genug Zeit für die Erziehung und eine angemessene Auslastung der Tiere haben.

Zu den "gefährlichsten Hunderassen" zählen:

gefaehrliche hunderassen pitbull

Haltung gefährlicher Hunderassen

Wenn du dich in einen der selbstbewussten Vierbeiner verguckt hast, solltest du vorher abklären, ob diese Rasse in deinem Bundesland →eventuell verboten ist oder nur unter Auflagen gehalten werden darf. Aktuelle Informationen dazu findest du bei deiner zuständigen Behörde.

Wieso sind manche Hunde gefährlicher als andere?

Ein Blick auf die Liste der "gefährlichsten Hunderassen" zeigt, dass die Tiere häufig gemeinsame Charaktereigenschaften haben. So weisen viele von ihnen einen enormen Wach- oder Schutzinstinkt auf. Auch ein gehemmtes Angstgefühl kann genetisch in der Rasse veranlagt sein. Liegt es diesen Hunden deswegen im Blut, gefährlich zu sein? Die Antwort lautet: Jein.

Genau wie man bei einem Dackel über den Jagdtrieb oder bei einem Australian Shepherd über das Hüteverhalten Bescheid wissen sollte, so sollte man bei "gefährlichen Rassen" auch genauestens über besonders ausgeprägte Verhaltensweisen informiert sein. Bei falscher Haltung können diese Charakterzüge sonst in aggressives Verhalten umschlagen. Das gilt übrigens auch für alle andere Rassen.

Artgerecht heißt auch artgerechte Ernährung! Starke Hunde brauchen richtig was zum Beißen. Mit unserem →3-2-1 BARF-Konzept ermöglichst du deinem Vierbeiner eine frische, ausgewogene Ernährung mit Biss!

Sind diese Hunde von Natur aus gefährlich?

Nein, kein Hund ist von Geburt an gefährlich oder schnappt wild um sich. Aufgrund ihrer genetischen Veranlagung ist die Zündschnur eines →Pitbulls vielleicht kürzer als bei einem Golden Retriever. Ob aggressives Verhalten - egal bei welcher Hunderasse - gezeigt wird, hängt aber von mehreren Faktoren ab.

Ganz entscheidend sind dabei unter anderem die Halter*innen, die Erziehung, das Umfeld sowie die Erlebnisse des Hundes. Nicht grundlos gelten Dobermann und Schäferhund trotz ihres ausgeprägten Schutz- und Wachtriebs als ausgezeichnete Polizeihunde.

gefaehrliche hunderasse ball

Welches ist der gefährlichste Hund der Welt?

Der gefährlichste Hund der Welt ist wohl der, der an die falschen Halter*innen gerät. Denn selbst der liebevollste Labrador kann zubeißen, wenn etwas nicht stimmt. Deswegen ist es umso wichtiger, dich genau über die Haltung, Charaktereigenschaften und eventuelle Vorgeschichte deines potenziellen neuen Lieblings zu informieren. Wenn du dir unsicher bist, welche Rasse zu dir passt, informiere dich in →unserem Rasseartikel, bei Hundetrainer*innen oder Zuchtstätten.

Deine kostenlose tierärztliche Beratung

Lass dich unverbindlich und kostenlos von unseren Tierärzt*innen beraten und stelle alle Fragen zum Thema Haustiergesundheit.

Mit deiner Anmeldung stimmst du unseren Datenschutzbedingungen zu.
Du kannst dich jederzeit wieder abmelden.

Undine Tackmann
Undine Tackmann