In 3 Schritten Kitten allein lassen üben

Katze liegt schlafend auf Bett

Manchmal ist es unumgänglich, dass unsere Katzen für ein paar Stunden allein zu Hause bleiben müssen. So bringst du deinem Kitten bei, entspannt allein zu bleiben.

26.10.2022

Vorweg: Zu zweit ist man weniger allein

Auch, wenn Katzen immer als unabhängig beschrieben werden, sind es im Grunde sehr soziale Tiere, die nicht gern stundenlang allein zu Hause bleiben. Aus diesem Grund versuchen gute Züchter*innen, ihre Kitten nicht in eine Einzelhaltung zu geben. Zieht ein Kitten allein bei dir zu Hause ein, kann es schnell gelangweilt und einsam sein. Auch, wenn du dich →auf dein Kätzchen gut vorbereitet hast, viel zu Hause bist und dein Kitten beschäftigst, es schmust und hegst und pflegst, ist ein Spielen auf Augenhöhe mit Artgenossen unersetzbar. Katzen schlafen auch gern zusammen und putzen sich gegenseitig - es gehört einfach zu ihrem natürlichen Wesen dazu, nicht allein zu sein und sollte →beim Kauf einer Katze berücksichtigt werden.

Zwei Kitten spielen miteinander

Zusammen ist man weniger allein: Holst du dir zwei Kitten, können diese zusammen spielen und kuscheln.

In 3 Schritten das Alleinlassen bei Katzen üben

Ist dein neuer Mitbewohner schon ein paar Tage bei dir und hat sich →gut eingelebt, kannst du mit der →Erziehung des Kitten beginnen und das Alleinlassen so langsam üben. Je nachdem, wie anhänglich dein Kätzchen ist, kannst du dabei schneller oder langsamer vorgehen. Beachte, dass Kitten unter 4 Monaten nicht länger als 2-4 Stunden allein gelassen werden sollten.

Schritt 1: Räumliche Trennung

Zunächst einmal startest du das Alleinlassen mit einer räumlichen Trennung. Viele Halter*innen finden es zuckersüß, wenn das junge Kätzchen ihnen auf Schritt und Tritt folgt und sich abends auch mit ins Bett kuschelt. Blöd nur, dass sobald du dann mal deine Ruhe möchtest und die Schlafzimmertür verschließt, die Kleinen damit überfordert sind und lautstark mauzend dagegen protestieren.

Aus diesem Grund solltest du anfangen, dein Kitten ab und zu mal allein in einem Raum zu lassen. Wenn du beispielsweise Duschen gehst, schließe die Badezimmertür. Holst du etwas aus der Küche, mach die Wohnzimmertür kurz zu. Nicht zu lang, sondern immer nur für eine kurze Dauer und erhöhe die Zeit dann nach und nach.

Schritt 2: Katze kurz allein im Haus lassen

Klappt die räumliche Trennung schon gut, kann es direkt mit dem nächsten Schritt weitergehen. Nun heißt es, Schuhe und Jacke an und ab die Post aus dem Briefkasten nehmen, den Müll rausbringen oder einen kurzen Plausch mit den Nachbarn halten. Dein Kitten bleibt in der Zeit kurz allein zu Hause.

Auch hier gilt wieder: Starte langsam und erhöhe die Dauer nach und nach. Achte darauf, dass dein →Kitten nicht völlig gestresst ist, wenn du wieder ins Haus kommst. Eine Katze, die viel miaut und sich hektisch um deine Beine schlängelt, freut sich nicht, sondern ist gestresst davon, dass sie gerade allein sein musste.

aetherische oele katzen schlafen

Abenteurer oder Couchpotato - manchmal liegt es auch in den Genen. Bist auf der Suche nach einer gemütlichen Samtpfote, wirf einen Blick in unsere Liste ruhiger Katzenrassen!

Schritt 3: Das Haus für längere Zeit verlassen

Klappen die ersten beiden Schritte sehr gut, kannst du nun auch länger wegbleiben, also auf die nächste Party oder ins Kino gehen. Der Vorteil bei Katzen ist, dass sie in der Regel sehr gut mit dem Alleinbleiben zurechtkommen und es ziemlich schnell lernen. Voraussetzung für eine längere Zeit von bis zu 8 Stunden sollte allerdings immer sein, dass dein Kitten mindestens 6 Monate alt und gut ausgelastet ist.

Kleiner Tipp: Planst du dein Kitten etwas länger allein zu lassen, verstecke vorher ein paar schmackhafte Snacks in der Wohnung, die es suchen kann. Das ist eine spaßige und leckere Beschäftigung, dein Kitten wird müde und kommt nicht auf dumme Gedanken.

Hilfe, meine Katze bleibt nicht allein!

Dein Kätzchen ist mittlerweile alt genug, um ein paar Stunden allein zu bleiben, aber sie protestiert lautstark und macht allerhand Blödsinn, während du weg bist? Wenn Katzen Schwierigkeiten mit dem Alleinlassen haben, kann das unterschiedliche Ursachen haben. Hierfür lohnt sich ein kritischer Blick auf euren Alltag:

Dein Kitten begleitet dich früh vom ersten Kaffee in die Küche, schaut mit dir deine Lieblingsserie und schläft abends mit in deinem Bett - ihr seid quasi unzertrennlich? Dann kann es sein, dass dein Kitten einsam ist, während du weg bist. Auch, wenn sie das nicht immer zeigen, so sind Katzen sehr soziale Lebewesen und genießen die Gesellschaft von anderen sehr. Im Idealfall hast du dir deswegen direkt zwei Kitten geholt oder noch eine →zweite Katze zu Hause. Auch ein Hund kann Gesellschaft spenden, wobei nichts über Samtpfoten im Doppelpack geht.

Außerdem solltest du nicht vergessen, dass ein junges Kätzchen noch viel Energie hat und in Abenteuerlaune ist. Neugierig erkundet es die ganze Wohnung, während du weg bist und führt so manchen Kampf gegen Gardine und Sofakissen. Auch hier kann ein zweites Kitten für Beschäftigung sorgen, während du unterwegs bist.

Neben Kuscheleinheiten und Futternachschub bist du außerdem für die →richtige Auslastung deines Kitten zuständig. Vor allem dann, wenn es länger allein bleiben soll. Ein lustiges Spiel mit der Reizangel oder dem Ball macht Spaß und müde. Auch →tolle Tricks kannst du deinem Stubentiger beibringen oder spannende Futtersuchspiele veranstalten. Je nach Rasse sind manche Katzen auch als reine Wohnungskatzen unterfordert und profitieren enorm von einem Leben als Freigänger. Hierfür solltest du allerdings bestenfalls bis zum 8. Lebensmonat warten und dein Kitten anfangs nicht allein in den Garten lassen.

hund und katze zusammenfuehren spiel

Junge Katzen wollen die Welt entdecken und könnten den ganzen Tag herumtoben. Richtig ausgelastet können sie besser allein bleiben und stellen weniger Blödsinn an.

Wie lange kann ich mein Katzenbaby allein lassen?

Wie bereits erwähnt, sind Katzen sehr soziale Lebewesen. Vor allem Kitten sind allerdings auf ausreichend sozialen Kontakt angewiesen und sollten deswegen nicht so lange allein gelassen werden. Kitten unter 4 Monaten sollten nicht länger als 2–4 Stunden alleine gelassen werden. Ab einem Lebensalter von 4-5 Monaten kann die Dauer auf 5 Stunden erhöht werden. Ab 6 Monaten kannst du dein Katzenbaby auch mal 8 Stunden allein lassen. Ist dein Kitten nicht allein, sondern hat (gleichaltrige) Gesellschaft einer anderen Samtpfote, kann das Alleinlassen auch besser erlernt und die Zeitdauer schneller erhöht werden.

Sollten Kitten alleine schlafen?

Wenn es nach ihrer Majestät dem Kitten geht, würde sie natürlich gern bei dir im Schlafzimmer nächtigen. Doch prinzipiell es ist es völlig in Ordnung, wenn du nicht möchtest, dass deine Katze mit bei dir im Bett bzw. Schlafzimmer schläft. Wichtig ist, dass über Nacht alle Bedürfnisse des Kitten gestillt werden. Füttere es also vor dem Schlafengehen noch einmal und sorge dafür, dass auch etwas Futter im Napf für den nächtlichen Hunger ist. →Zugang zum Katzenklo sollte dein Kitten zu jeder Tageszeit haben. Ein weiches Körbchen in der Nähe deiner Schlafzimmertür kann anfangs außerdem helfen, sie an das alleine schlafen zu gewöhnen.

Undine Tackmann
Undine Tackmann