Spulwürmer bei Katzen: Ansteckung, Symptome & Behandlung

Header Spulwürmer bei Katzen

Wodurch kann sich meine Katze mit Spulwürmern anstecken, wie sind die Parasiten zu erkennen und was sieht die Behandlung vor? Erfahre alles rund um die Würmer bei Katzen.

20.07.2022

Spulwürmer bei Katzen: Ansteckung, Symptome und Behandlung

Würmer neben →Flöhen, →Zecken und →Milben zu den häufigsten Parasiten. Vor allem tragen Kitten und Jungkatzen den Spulwurm in sich, der den größten Teil in der Kategorie der Würmer ausmacht. Grummelt deinem Vierbeiner der Bauch, treten immer wieder Verdauungsbeschwerden auf und wirkt insbesondere dein Kitten kränklich, kann möglicherweise ein Spulwurm sein Unwesen treiben. Insbesondere bei jungen Katzen können sich die lästigen Parasiten lebensbedrohlich auswirken, weswegen hier rechtzeitiges Handeln gefragt ist.

Was sind Spulwürmer bei Katzen?

Der Spulwurm bei Katzen (Toxocara mystax oder Toxocara cati) ist als Fadenwurm (Nematoda) Teil der endothermen Parasiten. Er befällt also anders als ektotherme Parasiten wie Zecken, Flöhe und Milben innere Bereiche des Körpers - vor allem den Darm. Damit ähnelt er in seinem verhalten dem →Bandwurm bei Katzen. Mit einer Länge von bis zu 18 cm übertragen sie sich durch ihre äußerst beständigen Eier, die überall dort zu finden sind, wo Freigängerkatzen herumstreunen. Jeden Tag werden durch die Wurmweibchen ca. 200.000 Eier abgelegt, aus denen später die Larven schlüpfen.

Wie kann sich meine Katze mit Spulwürmern anstecken?

Jede Katze, die Freigang nach draußen hat, läuft Gefahr, sich mit Spulwürmern anzustecken. Die Ansteckung erfolgt dabei über das Maul deiner Katze, wenn sie an Dingen schnuppert, schleckt oder etwas frisst, das kontaminiert ist. Zu Risikoquellen zählen hier Kot, Tierkadaver, Aas und auch Böden. Bei Katzen gilt als Hauptquelle für Spulwürmer gefangene Mäuse. Aber auch die Stubentiger sind innerhalb der Wohnung nicht unbedingt sicher vor Spulwürmern: →Rohes Fleisch wie Hackfleisch birgt ein Risiko ebenso wie das Einschleppen der Eier über Schuhe.

Hat dein Vierbeiner die Eier aufgenommen, beginnt die Entwicklung der Larven im Darm. Besonders ist hier, dass der Parasit nicht unbedingt im Darm verbleibt, denn über eine Wanderung durch die Gefäße deiner Katze gelangen sie auch in Körperteile wie Lunge und Muskeln. Klingt eklig? Ist es auch - vor allem für deine Samtpfote. Oft kapselt sich ein Teil der Larven in Organen ein und kann selbst nach Jahren aktiviert werden. Vor allem bei →trächtigen Katzen ist das oft der Fall, denn so werden ihre Kitten meist direkt mit infiziert, weswegen junge Katzen oft unter dem Wurmbefall leiden.

hunderassen welpen shibainu

Schnüffeln, schlecken, fressen: Beim Spaziergang können Spulwürmer übertragen werden, indem die Eier über das Maul in den Darm gelangen.

Symptome: Daran sind Spulwürmer zu erkennen

Adulte Katzen zeigen in der Regel keine Symptome, wenn sie sich mit Spulwürmern infizieren. Hier ist der Spulwurm mehr ein Zufallsbefund als eine Infektion, nach der explizit gesucht wird. Bei →Kitten hingegen kann teilweise ein massiver Befall mit stark ausgeprägten Symptomen auftreten wie:

Insbesondere, wenn deine junge Katze viel erbricht oder hustet, kannst du im Auswurf weiße Fäden erkennen, die aussehen wie Spaghetti. Das ist ein eindeutiger Hinweis auf einen Befall mit Spulwürmern und es heißt für euch: Ab in die Tierarztpraxis, und zwar schnell!

katze niest haeufig katzenschnupfen

Insbesondere junge Katzen und Kitten zeigen teils starke Symptome bei einem Befall durch Spulwürmer. Neben Durchfall, Erbrechen und Husten zählt Müdigkeit zu häufigen Symptomen.

Diagnose und Behandlung von Spulwürmern bei Katzen

Neben belastenden Verdauungsbeschwerden können Spulwürmer auch zu mehr Infektanfälligkeit führen und sogar die Wirkung einer Impfung abschwächen. Das ist gerade dann gefährlich, wenn →deine junge Katze grundimmunisiert werden soll und kein ausreichender Schutz gegen Krankheiten greift. Hier wird das ganze Immunsystem in Mitleidenschaft gezogen und eine schnelle Diagnose mit Behandlung ist wichtig, wenn sich deine Katze mit den Parasiten angesteckt hat.

Dafür untersucht der →Tierarzt oder die Tierärztin eingesammelten Kot deiner Katze. Dazu sind Proben von drei Tagen notwendig, um sicher feststellen zu können, ob Würmer vorliegen. Hustet dein Vierbeiner oder erbricht, ist auch hier eine Probe hilfreich, die unter dem Mikroskop genauer untersucht wird.

Katze beim Tierarzt mit Halterin

Bei der Diagnose von Spulwürmern bei Katzen erfolgt neben einer Untersuchung auch die Analyse vom Kot oder Erbrochenem. So kann sicher festgestellt werden, ob deine Katze sich angesteckt hat.

Wie sieht die Katzen-Spulwurm-Therapie aus?

Steht die Diagnose, genügt ein Entwurmungsmittel, das deiner Katze gegeben wird. Meistens sind das (Kau)-Tabletten, selten auch Cremes oder Pasten, die oral verabreicht werden. In der Regel schlägt diese Therapie gut an, bei schwerem Befall können aber auch weitere Präparate oder Infusionen sowie Spritzen gegeben werden. Du merkst: So unheimlich der "Spaghetti-Wurm" bei deiner Katze auch ist, so schnell können Tierärzt*innen dem Parasiten den Garaus machen.

Die meisten Samtpfoten sind keine Fans davon, die kleinen Pillen ohne weiteres zu schlucken. Aber wie schaffst du es, dass deine Katze die Tablette frisst? Dafür ist schon ein bisschen Überredungskunst notwendig - wie praktisch, dass unser Pets Deli Creme Snack ein sehr geschätzter Assistent ist, wenn es darum geht, deine Katze zur Medikamentenaufnahme zu bewegen.

Cremesnack

Cremig, schmackhaft und der perfekte Snack für Zwischendurch, zum Verabreichen von Medikamenten oder beim Training.

So beugst du Spulwürmern bei Katzen vor

Das A&O bei der Vorbeugung gegen den Spulwurm bei Katzen ist die regelmäßige Entwurmung - vor allem dann, wenn deine Katze Freigang hat. Gänzlich vermeiden kann man die Parasiten nicht sicher, durch die Entwurmung erfolgt jedoch die frühe Vernichtung etwaiger Würmer bei deiner Katze. Die Mittel sind in der Regel frei von Nebenwirkungen und sehr gut verträglich für Vierbeiner.

Viele Besitzer*innen verzichten auf die regelmäßige Gabe der "Wurmkuren" und lassen den Kot ihrer liebsten Vierbeiner regelmäßig auf Würmer untersuchen. So kann bei einem Befall schnell reagiert werden und es werden auch nur dann Medikamente verabreicht, wenn ein Befall vorliegt.

Können Spülwürmer auf Menschen übertragen werden?

Ja - deswegen ist es wichtig, bei einem Befall deiner Katze auf einwandfreie Hygiene, intensives Händewaschen und häufige Reinigung der Katzentoilette zu achten. Für Kinder stellen auch öffentliche Sandkästen eine Gefahrenquelle dar. Eine Infektion zeigt nur selten Symptome, immungeschwächte Menschen können jedoch Symptome von Kopfschmerzen über Allergien bis hin zu Augen- und Leberschäden ausbilden. Eine regelmäßige Entwurmung ist auch von Wohnungskatzen regelmäßig empfohlen, wenn Personen mit relevanten Vorerkrankungen im Haushalt leben.

IMG 1930
Lena Mischok