Alles veggie: Kann ich meinen Hund vegetarisch ernähren?

Header Hund vegetarisch ernähren

Ist es gesund und artgerecht, Hunde vegetarisch zu ernähren und wie kann ein vegetarischer Speiseplan für Hunde aussehen? Erfahre mehr zum Thema Gesundheit und Fütterung.

07.10.2022

Vegetarische Ernährung für Hunde - artgerecht oder ungesund?

Seit dem Wandel im Ernährungstrend der letzten 10 Jahre verzichten immer mehr Menschen auf Fleisch - und streichen sogar tierische Produkte wie Milch, Honig und Leder aus ihrem Alltag. Tierwohl und der Schutz unseres Klimas sind Themen, die viele Halter*innen von Hunden zu der Frage kommen lassen, ob es auch möglich sei, den eigenen Hund vegetarisch zu ernähren. Selten sorgt in ein Thema in Sachen Fütterung für einen so großen Zwiespalt - aber was ist nun richtig?

Prinzipiell kann ein Hund vegetarisch ernährt werden. Der Speiseplan muss eine bestimmte Menge an Proteinen, Kohlenhydraten, Fetten, Ballast- und Mineralstoffen sowie Vitaminen enthalten. Wer schon mal seine Nase in ein Sachbuch gesteckt oder im Unterricht gut aufgepasst hat, der weiß, dass insbesondere pflanzliche Produkte voller Nährstoffe stecken. Aber reicht das, um den Bedarf bei Hunden zu decken?

Natürliches Fressverhalten von Hunden: Am Anfang war der Wolf - oder?

Wer einen Blick auf das natürliche Fressverhalten von Hunden werfen möchte, muss weeeit in die Zeit zurück. So weit, dass man dort keinen unserer heutigen Vierbeiner antreffen würde, sondern - genau - den Wolf. Schaut man sich den Wolf und seine Beute an, wird schnell klar, dass hier überwiegend Fleisch samt Knochen, Knorpel und Organe verspeist wurde und immer noch wird. Zusätzlich stand aber auch der Magen der Beute auf dem Speiseplan und dieser wurde inklusive Früchten, Gemüse und Kräutern gegessen. Dass die Vorfahren von Hunden Fleisch und nichts als Fleisch (Spoiler, →Mythos!) rund um die Uhr geschlemmt haben, stimmt also keineswegs, weswegen Wölfe und auch Hunde als Fleisch-Allesfresser (Carni-Omnivoren) gelten.

Wie bereits erwähnt, liegt der Ursprung unserer Hunde weit zurück. Bereits vor mehr als 20.000 Jahren näherten sich die damaligen Wölfe den Menschen an, lebten mit ihnen und aßen mit ihnen. Das Resultat: Die Wildhunde gewöhnten sich an die menschliche Nahrung. Im Zuge der Domestizierung von Wölfen änderte sich nicht nur das Erscheinungsbild unserer Hunde, sondern auch der Magen-Darm-Trakt passte sich dem Zusammenleben mit den Menschen an. So besitzen unsere Vierbeiner heute andere Verdauungsenzyme (z.B. Amylase), mit denen sie speisestärkehaltige Komponenten als Teil ihres Futters problemlos verdauen und verwerten können.

Kürbis für Hunde

Lecker, Gemüse! Viele Hunde snacken auch von sich aus gern und freiwillig fleischfreie Kost. Kein Wunder, denn ihr Verdauungsapparat ist u.a. darauf ausgelegt.

Bekommt mein Hund mit einer vegetarischen Ernährung alle Nährstoffe?

Bei einer vegetarischen Ernährung ist es in jedem Fall möglich, dass dein Hund alle Nährstoffe bekommt, die er braucht. Wie du eben gelernt hast, ist der Körper von unseren heutigen Hunden an die Verstoffwechselung von Gemüse, Obst und anderen vegetarischen Bestandteilen angepasst. Anders als bei einer →veganen Ernährung von Hunden wird bei der vegetarischen auch nicht auf tierisches Protein verzichtet, denn tierische Produkte können weiterhin gefüttert werden. Die Ernährungspyramide für deinen Hund, bei der alle Nährstoffe gedeckt werden, kann ungefähr so eingeteilt werden. Beachte, dass die Mengen nicht für jeden Hund gleich sind und sich die Fütterung je nach Alter unterscheidet. →Alte Hunde und auch →Welpen brauchen angepasstes Futter.

Pyramide Ernährung Hund

Wie für uns Zweibeiner gibt es auch für Hunde Empfehlungen bei der Zusammensetzung der Mahlzeiten. Du siehst: Fleischliche Proteine können durch pflanzliche leicht ersetzt werden.

Wie du erkennst, ist ein Großteil der Pyramide ohnehin vegetarisch aufgebaut. So vieles zu "ersetzen", wie du am Anfang vielleicht dachtest, gibt es gar nicht. Wichtig ist für deinen Hund, dass er die Nährstoffe bekommt, die er für einen aktiven Alltag braucht. Woher dein Hund diese durch ein vegetarisches Futter in ausgewogenem Maße aufnehmen kann, sieht du hier:

Wusstest du, dass auch unsere Hunde einen Pfotenabdruck hinterlassen? Ein Kilo Rindfleisch verbraucht ca. 15.500 Liter Wasser, bis es im Napf deines Vierbeiners landet. Kartoffeln hingegen verbrauchen gerade einmal 210 Liter Wasser pro Kilogramm und Karotten 110 Liter. Mit unserem GREEN Futter leisten wir einen Beitrag für eine besser Umwelt und den Klimaschutz. 100% Klimaneutral, richtig lecker und auch als →vegetarisches und →veganes Futter erhältlich.

Herausforderung Nährstoffbedarf: So gelingt die vegetarische Fütterung von Hunden

Möchtest du deinen Hund vegetarisch ernähren, gibt es ein paar Dinge, auf die du achten solltest, damit dein Hund mit allen Nährstoffen versorgt ist und keine Unter- oder Überversorgung entsteht. Wenn du jetzt denkst: Super, dann schwinge ich direkt selbst den Kochlöffel und zaubere meiner Fellnase ein vegetarisches Menü, müssen wir dich bremsen. Auch bei der Fütterung mit Fleisch ist es nicht immer die beste Lösung, einfach jede beliebiges Futter zu servieren. Ein Blick auf die Inhaltsstoffe lohnt sich, denn die →Qualität eines Futters und eine →artgerechte Ernährung ist wichtig für die Gesundheit deines Hundes. Ob du deinem Hund →Nass-, Trockenfutter oder BARF fütterst - auf den Inhalt kommt es an.

sehr grosse hunderassen futter

Gesundheit im Napf - dazu gehören hochwertige Komponenten wie knackige Obst- und Gemüsesorten, die Nährstoffe spenden und das Immunsystem unterstützen.

Wende dich vor der →Futterumstellung auf ein vegetarisches Futter an deine Tierärztin oder Tierarzt, um mögliche Unverträglichkeiten ausschließen zu lassen. Insbesondere Vierbeiner mit sensiblem Magen, die selbst auf →sensitive Fleischsorten reagieren, können viele Vorteile aus der →vegetarischen oder veganen Hundeernährung ziehen. Insbesondere, wenn du selbst für deinen Hund kochen möchtest, ist es wichtig, den Rat von Ernährungsexpert*innen einzuholen. Genau wie beim BARFen, wo du entweder zusammengestellte Menüs kaufst oder die Rationen selbst kreierst und abwiegst, braucht es hier einen geschulten Blick und ggf. zugesetzte Mineralstoffe, damit dein Hund optimal versorgt ist. Aber ist das nicht künstlich? Im Gegenteil - mit unserem →Mineralmix beispielsweise ergänzen wir das BARF so, dass keine Innereien, Knochen oder Knorpel verfüttert werden. Die Inhaltsstoffe sind mit Eierschale, Grünlippmuschel und Hefe rein natürlichen Ursprungs.

Was sagt die Wissenschaft zur vegetarischen Hundeernährung?

Durch das breite Interesse zur Thematik wurden in der Vergangenheit auch Studien zur vegetarischen und veganen Ernährung bei Hunden verschiedenster Rassen durchgeführt. So fand man bei einer untersuchten Stichprobe von 2500 Hunden heraus, dass unter den fleischfressenden Hund mehr als die Hälfte in diesem Zeitraum Medikamente benötigte, bei den vegetarisch bzw. vegan ernährten Hunden kam der Anteil gerade mal auf ein Drittel. Der allgemeine Gesundheitszustand kann für Vierbeiner mit dieser Ernährung im Durchschnitt als besser eingeschätzt werden - vorausgesetzt, sie wird strikt ernährungsphysiologisch richtig durchgeführt.

Studien von Murray und seinen Kolleg*innen zur Verdauung pflanzlicher Komponenten zeigten bereits um 1999 ähnlich positive Ergebnisse, in denen Hunde bestens dazu in der Lage sind, stärkehaltige Kost zu verdauen und verwerten.

Unser Kompromiss: Mit dem Veggie Wednesday ein vegetarischer oder veganer Tag in der Woche

Du möchtest nicht all in gehen, bis aber trotzdem neugierig geworden? Probier es doch mal mit einem fleischfreien Tag in der Woche - du und dein Vierbeiner könnt dieses Experiment zusammen machen. Das stärkt nicht nur →eure Bindung, sondern sensibilisiert auch für Themen wie gesunde und bewusste Ernährung oder Klimaschutz. Außerdem kannst du so sehen, dass die meisten Hunde auch vegetarisches Futter unwiderstehlich lecker finden können. Guter Geschmack braucht nicht immer Fleisch - und einem frischen Menü kann ohnehin kein Vierbeiner widerstehen!

Dich interessiert, wie wir und unsere Office-Dogs die ökologischen Fuß- und Pfotenabdrücke reduzieren oder möchtest Tipps für ein klimafreundliches Leben mit deiner Fellnase?

IMG 1930
Lena Mischok